Reiten

Der Lerchenhof (gegr. 1958) gehört zu den ältesten Islandpferdehöfen Deutschlands. Wir bieten unseren Gästen Ausritte in einem abwechslungsreichen Reitgelände. Unsere Pferde sind gut ausgebildet und zuverlässig. Ein freundlicher Umgang mit unseren Pferden ist für uns selbstverständlich. Jeder Reiter, der an einem Ausritt teilnehmen möchte, muss vorher an einer Testeinheit teilgenommen haben.

Bitte beachten Sie, dass wir Reitgäste weiterhin nur noch mit gewaschener bzw. desinfizierter Reitbekleidung Kontakt zu unseren Pferden erlauben, da wir diese vor Krankheiten, die auf dem Festland kursieren, schützen möchten!

Ausritt ins Watt

Die Unterrichtseinheiten sowie die Ausritte werden von kompetentem und erfahrenem Personal durchgeführt. Es ist nicht möglich, unsere Pferde auszuleihen!

Unsere Pferde werden im Schulbetrieb dreigängig (Schritt, Trab und Galopp) geritten. Momentan können bei uns gut ausbalancierte und routinierte Reiter bis zu einem maximalen Körpergewicht von 80 kg und Anfänger sowie ungeübte Reiter bis zu einem Körpergewicht von 60 kg am Reitprogramm teilnehmen. Momentan nehmen wir nur Kinder- und Jugendliche in den Anfängerunterricht auf.  Jeder Reiter ist für die Vor- und Nachbereitung (Pferdepflege inkl. Hufekratzen; Pflege des Sattelzeugs nach einem Wattritt) verantwortlich. Das Aufsatteln sowie das Auftrensen wird von uns angeleitet und kontrolliert.

Das Lerchenhof-Team ist für die Sicherheit der Reitgäste, aber ebenso für das Wohlergehen der Pferde zuständig. Am Sonntag gönnen wir unseren Pferden eine wohlverdiente Pause und haben Ruhetag.

Information für externe Reitgäste:

Wir richten das wöchentliche Reitprogramm nach den reiterlichen Fähigkeiten unserer Hausgäste. Die Aufnahmekapazität für externe Gäste ist derzeit begrenzt. Die Vergabe der noch freien Plätze erfolgt sonntags um 18 Uhr persönlich auf dem Lerchenhof am Haupthaus. Voranmeldungen nehmen wir aus Rücksicht auf unsere Hausgäste nicht an.

Die Bezahlung erfolgt bei Anmeldung! Bitte haben Sie Verständnis, dass wir daher keine Anmeldungen telefonisch oder per E-Mail annehmen!

Wir möchten Sie bitten, sich bei der Einschätzung Ihres reiterlichen Könnens an den unten aufgeführten Kriterien zu orientieren. Es erfolgt keine Rückerstattung des Geldes, wenn Sie nach der Testeinheit mangels reiterlicher Fähigkeiten nicht am Ausritt teilnehmen können!

Sollte das Reiten aufgrund von schlechtem Wetter durch uns abgesagt werden, wird Ihnen das Geld selbstverständlich zurückgezahlt. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass im Krankheitsfall das Geld nicht erstattet wird!

  • Wattritt: Diese Ausritte sind nur für fortgeschrittene und gut trainierte Reiter geeignet, die zuhause regelmäßig im Unterricht und im Gelände reiten. Jeder Teilnehmer muss die drei Grundgangarten (Schritt, Trab und Galopp) sicher beherrschen, über ausreichend Geländeerfahrung verfügen sowie den Entlastungssitz bzw. Leichten Sitz können. Wattritte dauern in der Regel 2 bis 2,5 Stunden (plus Vor- und Nachbereitungszeit = insgesamt ca. 3,5 h ).
  • Landritt (Fortgeschrittene): Für diese Ausritte sind die Sicherheit in den drei Grundgangarten (Schritt, Trab und Galopp) und der Entlastungssitz bzw. Leichter Sitz erforderlich. Diese Ausritte dauern in der Regel 1,5 bis 2,5 Stunden (plus Vor- und Nachbereitungszeit = insgesamt ca. 2,5 bis 3,5 h).
  • Schritt-Trab Landritt: Hierfür sind Erfahrungen im Schritt und Trab sowie das Beherrschen des Entlastungssitzes oder des Leichttrabens notwendig. Die Reiter müssen zudem in der Lage sein, selbständig zu reiten, d.h. auch alleine lenken können. Diese Ausritte dauern in der Regel 1 bis 1,5 Stunden (plus Vor- und Nachbereitungszeit = insgesamt ca. 2,5 h).
  • Anfängerunterricht nur für Kinder und Jugendliche (ab 9 Jahren): Der Unterricht für Anfänger findet in kleinen Gruppen von ca. vier Reitern statt. In der Regel erfolgen fünf Unterrichtseinheiten, davon vier in der Bahn und eine im Gelände. Hierbei werden auch der Umgang und die Pflege des Pferdes sowie das Trensen und das Satteln erlernt. Eine Unterrichtseinheit dauert in der Regel ca. 2 Stunden, inkl. Versorgung der Pferde.
  • Ponyreiten (ab ca. 2 Jahren): Hierbei werden die Kinder von uns an der Hand im Schritt ca. 30 Minuten im Gelände (es werden auch Straßen überquert!) geführt.  Nach dem Ausflug dürfen die Kinder unter Anleitung und Aufsicht beim Putzen und Füttern der Pferde mithelfen. Es ist keine Vorerfahrung im Reiten erforderlich. Ponyreiten auf dem LerchenhofDie Eltern dürfen ihre Kinder gern zu Fuß begleiten. Festes Schuhwerk (geschlossene Schuhe!) ist bei jedem Wetter notwendig!

Ponykurs („erweitertes Ponyreiten“) geeignet ab ca. 5 Jahren: Pferdepflege, Umgang mit dem Pferd (u.a. Führen eines Pferdes), kindgerechte Theorie, Spiele auf dem Pferd.
Der Ponykurs findet in der Regel nur in den Schulferien  statt.

Watt-Ponyreiten (ab ca. 5 Jahren):   Die Kinder werden von uns an der Hand im Schritt ins Watt geführt. Treffpunkt hierfür ist der Hundestrand am Flugplatz (Strandabschnitt 30). Die Reiter müssen unbedingt bei jedem Wetter feste (geschlossene) Schuhe tragen. Vorerfahrung ist für das Watt-Ponyreiten nicht erforderlich. Ein Fahrradhelm oder eine Reitkappe muss mitgebracht werden.

Hausgäste Externe Reitgäste
Ponyreiten (ca. 30 min.) 13,- 15,-
Ponykurs (ca. 120 min.)

Watt-Ponyreiten (ca. 30 min.)

26,-

22,-

30,-

25,-

Unterricht (ca. 45 min.) 13,- 15,-
Anfängerunterricht (je Einheit) 17,- 20,-
Ausritt (ca. 60 min.) 15,- 18,-
Ausritt oder Kombi (ca. 90 min.) 22,- 25,-
Ausritt oder Kombi (ca. 120 min.) 27,- 30,-
Kombi (ca. 150 min.) 37,- 40,-

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.